Unternehmen sind Kommunikation.

Ein Unternehmen wird in der Öffentlichkeit vor allem durch seine Kommunikation wahrgenommen. Ein wichtiger Teil davon sind veröffentlichte Texte, Websites und andere Medien. Aber auch das Logo, die Freundlichkeit der Mitarbeiter oder die Durchführung eines Kundenmeetings gehören zur Unternehmenskommunikation. Diese Kommunikation übermittelt ein Bild. Kein Bild von der Wirklichkeit, denn diese Kommunikation ist die Wirklichkeit. Meinungen, Wünsche, Ideen und Informationen entstehen im Austausch zwischen den Menschen. Konzeptionelle Unternehmenskommunikation ist ein Weg, an dieser Wirklichkeit zu arbeiten, ihr ein authentisches Gesicht zu geben.

Auch intern existiert ein Unternehmen durch Kommunikation. Manches davon in Worte gefasst, vielfach aber in Abläufen und sichtbaren sowie unsichtbaren Regeln. Was ein Unternehmen darstellt, welchen Bezug die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu ihm haben und wie leistungsfähig es ist – diese Punkte werden letztlich durch den Dialog und das Maß der Übereinstimmung zwischen den beteiligten Menschen bestimmt. Zusammen arbeiten bedeutet miteinander kommunizieren. Die Arbeit an der internen Kommunikation ist deshalb die Arbeit an der grundsätzlichen Befindlichkeit eines Unternehmens.