Im Mai diesen Jahres war ich für DB Schenker Rail in Wales und Deutschland unterwegs. Der Videofilm, den ich mit dem Kameramann Thom de Bock für die interne Qualitäts-Initiative „Schritt für Schritt“ produzierte, berichtet über eine neue Methode der Arbeitsplanung und Kommunikation. Es war sehr beeindruckend für mich, wie begeistert die Bahnangestellten von ihren täglichen Besprechungen waren. Man konnte sehen und spüren, dass hier ein offener und konstruktiver Dialog praktiziert wird.

Es scheint so simpel und ist doch vielen Unternehmen so fern. Einfach mal miteinander reden. Gemeinsam planen, zuhören, verstehen und sich gegenseitig ernst nehmen. Und obwohl der Erfolg solcher Maßnahmen groß ist, gibt es immer noch Führungskräfte, die in letzter Konsequenz davor zurückschrecken. Ich würde mich freuen, wenn wir mit unserem Film nicht nur die Akzeptanz der Maßnahme verstärken könnten, sondern auch andere dazu ermutigen, ähnliche Dinge anzupacken.